Leichtathletik-Förderverein Hessen e. V.


Leichtathletik-Gala 2019

HLV und LFH boten ihren Topathleten eine würdige Feier

Präsidentin Anja Wolf-Blanke und Vorsitzender des LFH Michael Lederer eröffnen die Gala 2019

Es sind nun 10 Jahre vergangen, dass sich der LFH konstituierte. Seit dieser Zeit werden alljährlich Nachwuchssportler gefördert und einmal jährlich werden in der Leichtathletik-Gala die Leistungen der hessischen Leichtathletinnen und -athleten gewürdigt.

In diesem Jahr luden HLV und LFH in die Mehrzweckhalle des LSBH ein. Die Räumlichkeit war wieder unter der Leitung von Geschäftsführer Thomas Seybold und den Mitarbeitern des HLV festlich hergerichtet und über 170 Gäste waren der Einladung gefolgt.

Die Präsidentin des HLV Anja Wolf-Blanke begrüßte alle Gäste. Ihre kurze Begrüßung war geprägt von Stolz, und auch von Abschied. "Es ist das letzte Mal", wie sie es formulierte, dass sie als Präsidentin des HLV diese Veranstaltung eröffnen würde. Sie tritt von ihrem Amt zurück und wird nicht mehr als Präsidentin des HLV kandidieren.

Der neu gewählte Vorsitzende des LFH und Mitgastgeber Michael Lederer übernahm die Worte von Anja Wolf-Blanke und konnte schnell durch emotionale verbale und nonverbale Formen die Besucher schnell begeistern. Er dankte Anja Wolf-Blanke für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren für die Leichtathletik in Hessen. Er meinte, dass Mittelstreckler wohl die Beste Wahl für den Vereinsvorstand sein müssten, denn alle bisherigen Vorsitzenden seinen schließlich Läufer. "Das muß wohl daran liegen, dass man beim Laufen genügend Zeit hat, um Konzepte und Ideen zu entwickeln". Michael Lederer ist Weltmeister und Europameister mit der DLV-Staffel über 4x1500 m. Der Weltrekord über die Strecke von 14:38 Minuten wurde 2009 eingestellt, aber der Titel des Europameisters hat nach wie vor Bestand. Wahrlich gute Prognosen für die Zukunft des LFH und natürlich für die hessische Leichtathletik!

Der bisherige Vorsitzende des LFH Dr. Franz-Josef Kemper hat sein Amt an Michael Lederer abgegeben. Auch er war zweifacher Weltmeister im Mittelstreckenbereich und freut sich auf die neuen Aufgaben im Kuratorium des LFH.

Werner Schäfer, Leiter des OSP Hessen, wendete sich mit ein paar motivierenden Grußworten an die Sportlerinnen und Sportler. Charmant wie eh und je führte in diesem Jahr wieder Moderatorin Chantal Buschung durch den Abend.

Die anschließenden Ehrungen wurden in zusammengesetzten Blöcken durchgeführt. Mit Lisa Oed und Marius Abele, sowie Sarah Kistner vom MTV Kronberg. Antje Krause und Nele Alder-Baerens vom Ultra-Sport-Club Marburg wurden die Ausdauerleistungen gewürdigt.

Mit einer spektakulären Cocktail Show des Duos "Take Two" kamen die Gäste richtig in Schwung, bevor die U16 national, U18/U20 international und national im nächsten Block geehrt wurden. Die Jahrgänge waren von den Leistungen der Kleta-Brüder, Svenja Steingens, Tim Steinfurth, Moritz Hinrichsen, Max Grabosch, Lilly Urban, Aaron Giurgian, Kai Hurych, Elias Goer, Janis-Elias Pohl, Denise Uphoff, Maike Schuster und die erfolgreichen Mannschaften der LG Eintracht Frankfurt und StG Darmstadt/Gelnhausen geprägt.

Weitspringerin Anke Kettermann-Lang wurde zur Belohnung ihrer im Wettkampfjahr erbrachten Leistungen zur Seniorensportlerin des Jahres 2019 gewählt und heute ausgezeichnet.


Ehrung für sein Lebenswerk und Trainer des Jahres 2019

Der Preis für das Lebenswerk als Trainer ging in diesem Jahr an Dierk Feyerabend. Trainer des Jahres im Nachwuchsbereich wurden Mark Schwesig und Prof. Michael Vogel. Die Laudation hielt Martin Rumpf, HLV-Vizepräsident Leistungssport. Ergreifend war es, als Bundestrainer Lauf Georg Schmidt als Laudator für den Trainer des Jahres, David Corell, ans Mikrofon trat.


Ehrung der international Aktiven 2019

Hier wurden unter anderem die Schützlinge der kurz zuvor geehrten Trainer Sarah Vogel, Jenna Fee Feyerabend, Sophia Volkmer und Kevin Kranz zur Ehrung auf die Bühne gebeten. Ergänzt wurde das Ganze durch Vanessa Grimm, Moritz Mainka, Julia Gerter, Maryse Luzolo, Oskar SChwarzer, Joshua Abuaku, Lisa Mayer und Neu-Hessin Rebekka Haase sowie Andreas Bechmann und Marc Reuter.

Vorgenommen wurden die Ehrungen von den ehemaligen Olympioniken Gerhard Hennige und Karl Eyerkaufer.









GeoFinder - Google Maps JavaScript API Example