Leichtathletik-Förderverein Hessen e. V.


Leichtathletik-Förderverein Hessen e. V.

Der Leichtathletik-Förderverein Hessen: Ziele und Möglichkeiten

Laufen, Springen und Werfen sind die Grundelemente fast aller Sportarten und faszinieren mit ihrer Einfachheit und ihrem Aufforderungscharakter zu Wettbewerb Kinder und Heranwachsende auf der ganzen Welt. Neben dem Fußball ist die Leichtathletik das wichtigste Kulturgut des Sports. Ihre Spitzenleistungen sind der traditionell der Kern der Olympischen Spiele.

Sportorganisationen und staatliche Institutionen schaffen den organisatorischen und finanziellen Rahmen für spitzensportliche Erfolge, aber die Gesellschaft ist aufgerufen, dem erfolgversprechenden Nachwuchs bei der höchst schwierigen Vereinbarkeit von Training und Wettkämpfen einerseits und den Anforderungen von Schule, Ausbildung und Beruf andererseits zu helfen. Die Öffentlichkeit – wir alle – erwarten und fordern von Athletinnen und Athleten viel, oft genug lassen wir sie aber mit den alltäglichen Problemen allein.

Öffentliche Institutionen wie Bundeswehr, Polizei, Schulen und Hochschulen können dabei helfen und machen Angebote, aber genauso wichtig ist privates Engagement.

Auf der Basis seiner Satzung hat der LFH in einer Vielzahl von Fällen heranwachsende Athletinnen und Athleten bei Trainings- und Wettkampfvorhaben unterstützt, ihnen bei der Ausbildung und im sozialen Bereich geholfen sowie Leichtathletik-Vereine und Stützpunkte gefördert. Wir wollen nicht Leistung um jeden Preis, sondern einen sauberen und dopingfreien Sport. Jungen Athletinnen und Athleten wollen wir helfen, sich und ihre Fähigkeiten zu verwirklichen und ihr Leistungsoptimum zu erreichen. Wir wissen, dass dazu ein intaktes Umfeld, ein gut funktionierendes soziales Netzwerk, das die Sportler auch in schwierigen Situationen auffängt und kompetente Ansprechpartner notwendig sind. Insofern ist eine gute und kontinuierliche Förderung auch ein zentraler Bestandteil von Dopingprävention.

Mit jährlich drei Trainerpreisen ehrt der LFH die unersetzliche Arbeit der Trainerinnen und Trainer ( „Trainer des Jahres“ ; „Erfolgreichster Jugendtrainer“ ; „Trainer mit großem Lebenswerk“).

Um seine Arbeit zum Wohle der hessischen Leichtathletik und ihrer jugendlichen Talente möglichst gut erfüllen zu können, ist es ständiges Ziel des LFH, Gelder für die notwendigen Unterstützungsleistungen zu generieren. "Ohne Moos nix los" gilt leider auch für die Förderung der Leichtathletik in Hessen. Da wir nicht über die Medienwirksamkeit des Fußballs verfügen, müssen wir viele neue Ideen bei der Sponsorensuche entwickeln.

Als Verantwortliche werden wir immer nach neuen Wegen suchen, den Spitzensport zu fördern. Kreativität ist unsere Stärke!

Der Vorstand



GeoFinder - Google Maps JavaScript API Example